Der kleine Unterschied: Ragout oder Terrine?

by KPM

Ragout und Terrine – zwar ist das eine bauchig und das andere flach, aber abgesehen davon sehen sich beide Gefäße zum Verwechseln ähnlich. Wir klären auf, was der kleine – aber feine – Unterschied ist und in welcher Tradition die beiden Behältnisse stehen.

Meister der Form: Enzo Mari und die KPM Berlin

by KPM

Design steht nicht nur für Ästhetik, sondern auch für Wissensvermittlung. Dieses Credo setzt Enzo Mari bei seiner Arbeit in den Mittelpunkt. Wir beleuchten das Werk des Künstlers, wozu auch Arbeiten für die KPM Berlin gezählt werden dürfen. Denn Mari schuf unter anderem das berühmte funktionale BERLIN-Service.

Homeoffice: Unsere Tipps für das Arbeiten von zu Hause

by KPM

Bei Ihnen heißt es: An den Esstisch statt ins Büro? Um sich auch in den eigenen vier Wänden richtig fokussieren zu können ist es wichtig, sich einen Bereich zu schaffen, in dem es sich konzentriert arbeiten lässt. Genau dafür haben wir die ein oder andere Idee!

Am Puls der Hauptstadt: Das KPM Hotel & Residences

by KPM

Berlin ist die Stadt der Kontraste: Wo Tradition auf Moderne trifft, sich Altes neben Neuem auftut und sich inmitten der pulsierenden Großstadt immer wieder Inseln der Ruhe finden. Genau so eine Oase gibt es jetzt im KPM Quartier: das Premium-Hotel – KPM Hotel & Residences.

Neuheiten aus dem Küchen-Labor: Zuwachs bei der LAB-Serie

by KPM

Tiegel, Dosen, Abdampfschalen. Das hört sich nicht gerade nach Küchen-Equipment an, sondern nach einer Laborausstattung. Ist es auch, jedenfalls ursprünglich. Mit der LAB-Serie hat die KPM Berlin eine von historischem Laborporzellan inspirierte Kollektion geschaffen, die mit ihrer geradlinigen Formensprache mühelos den Sprung ins Heute geschafft hat. Und genau diese Serie bekommt jetzt Zuwachs!

5 Tipps für einen schönen Office-Tag

by KPM

Unser zweites Zuhause – manchmal fühlt sich unser Arbeitsplatz genau so an. Schließlich verbringen wir hier täglich viele Stunden. Damit Sie sich im Büro so richtig wohlfühlen und den Tag auf der Arbeit vielleicht sogar ein bisschen genießen können, haben wir ein paar Ideen, wie Sie sich Ihren Arbeitsplatz optimal – und vor allem schön – einrichten können.

Spurensuche – Die Berliner Gedenktafel: David Bowie

by KPM

Kleine Erinnerungsorte. Dezent schmiegen sich die filigranen Porzellantafeln an Häuserwände und Fassaden. Schon über 500 dieser Orte gibt es in ganz Berlin. Und es werden immer mehr. Seit 1985 erinnern die in der KPM Berlin gefertigten Gedenktafeln an herausragende Persönlichkeiten und an besondere Institutionen. Sie erzählen Geschichten und halten Geschichte lebendig. In den kommenden Monaten wollen wir Ihnen einige davon zeigen – heute beginnen wir mit der Hauptstraße 155 in Schöneberg.

Vom Tisch an die Wand – Teller à la Stefan Marx

by KPM

Die Handhabung von Porzellan ist eine Herausforderung, die viel Erfahrung voraussetzt. Für die KPM Berlin stellen sich dieser Aufgabe auch zeitgenössische Künstler. Stefan Marx ist einer davon. Heute hat Marx einen festen Arbeitsplatz in der KPM-Meistermalerei, an dem er sich künstlerisch mit dem weißen Werkstoff auseinandersetzt. Eine Auswahl der Ergebnisse seiner Arbeit mit Porzellan sind derzeit in seiner vierten Einzelausstellung RIDICULOUS DRAMA in der Kölner Galerie Ruttkowski;68 zu bestaunen. Wir verraten Ihnen mehr...

Kurland mal anders!

by KPM

Speisen wie ein König – das geht am besten von unserem KURLAND-Porzellan. Wie keine andere, verkörpert die Kollektion seit mehr als 230 Jahren die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin. Damit Sie noch mehr royales Flair in Ihrem Alltag erleben, können Sie die einzelnen Porzellanteile auf tolle Art zweckentfremden – wir haben darin einige Erfahrung!