URANIA

URANIA Teller, oval - II. Sortierung

Weiss

151,00€

Es muss nicht immer alles rund laufen - mit dem ovalen Teller der Serie URANIA von KPM Berlin haben Sie die Möglichkeit Fisch oder andere Speisen elegant anzurichten. Die Teller dieser Kollektion haben ein besonders charakterisches, stilvolles Detail - der scharfe Bruch zwischen Fahne und Spiegel. Auch in Benutzung überzeugt diese Formgebung, denn sie verhindert das Verlaufen eines Dressings oder einer Sauce und ermöglicht Ihnen einen appetitlichen Spiegel anzurichten.Das wei&sz

Mehr anzeigen
Verfügbar

Lieferzeit 2-4 Werktage

Preise inkl. MwSt.; zzgl. Versandkosten

store verfügbarkeit
Alternativ in einem unserer KPM Stores kaufen

Store Verfügbarkeit

Maximale anzahl ausgewählt
Die maximale Anzahl von Waren im Warenkorb
URANIA Teller, oval - II. Sortierung 151,00€
URANIA Teller, oval - II. Sortierung Weiss
151,00€
Online bestellen

Geschichte

designer: Trude Petri jahr: 1938 material: Porzellan

Die Kollektion URANIA ist der Porzellan gewordene Beweis für vollendete Perfektion und absolute Ästhetik. Der Forderung des Deutschen Werkbundes und Bauhauses zu Beginn des 20. Jahrhunderts entsprechend, folgt URANIA vorbildlich den gestalterischen Prämissen der Neuen Sachlichkeit.

Produktdetails

artikelnummer
B29033300
breite
340mm
länge
270mm
gewicht
1.25kg
Spülmaschinen geeignet Mikrowellen geeignet Handbemalt Handgedruckt 24k Gold Glanzplatin

Produktbeschreibung

Produktbeschreibung

Es muss nicht immer alles rund laufen - mit dem ovalen Teller der Serie URANIA von KPM Berlin haben Sie die Möglichkeit Fisch oder andere Speisen elegant anzurichten. 

Die Teller dieser Kollektion haben ein besonders charakterisches, stilvolles Detail - der scharfe Bruch zwischen Fahne und Spiegel. Auch in Benutzung überzeugt diese Formgebung, denn sie verhindert das Verlaufen eines Dressings oder einer Sauce und ermöglicht Ihnen einen appetitlichen Spiegel anzurichten.

Das weiße Porzellan der Kollektion URANIA ist der Beweis dafür, dass Perfektion nur dann erreicht wird, wenn nichts mehr weglassen werden kann. Die Form der Kollektion gibt sich nicht mit weniger als dieser absoluten Ästhetik zufrieden.