Warum ein Mörser in jede Küche gehört

    Oldie but Goldie – Er ist eines der ältesten Küchengeräte der Welt: der Mörser. Schon die alten Ägypter haben mit Reibschale und Stößel Pflanzenteile und Gewürze zerkleinert und zu Medizin oder Nahrung weiterverarbeitet. Wir verraten Ihnen, warum der Mörser auch heute noch ein unverzichtbares Element in der modernen Küche ist.
    Mörser & Stößel, LAB, No. 1.4

    Mörser oder Mixer?

    Mit einem Mörser können grobe Ausgangsmaterialien zu feinen Pulvern gemahlen werden, die sich dann einfacher mit weiteren Zutaten vermengen lassen – zum Beispiel für eine herbstliche Kürbissuppe. Durch das Zerstoßen werden Samen und Körner sanft aufgebrochen und entfalten ihre wertvollen Aromen. Das Verfahren ist viel schonender als mit einem groben Mixer. Damit sich die freigesetzten ätherischen Öle nicht verflüchtigen, mörsern Sie am besten erst direkt vor der Weiterverwendung.

    Mörser & Stößel, LAB, No. 1.4
    Mörser & Stößel, LAB, No. 2.4

    So kriegen Sie den Dreh raus

    Halten Sie die Schale leicht schräg in einer Hand und nehmen Sie den Stößel in die andere. Wenn Sie mit sanftem Druck kreisende Bewegungen aus dem Handgelenk heraus ausführen, wird das Ergebnis schön gleichmäßig.

    Schale und Stößel aus der von Laborporzellan inspirierten LAB-Serie von KPM wurden für das bestmögliche Ergebnis entwickelt. Beide aufeinander abgestimmten Teile sind aus stabilem Porzellan, damit härtere Herbstgewürze wie Kardamom oder Kreuzkümmel genauso mühelos zerkleinert werden können wie Kräuter. Der Holzgriff des Stößels liegt dabei besonders angenehm in der Hand. Übrigens: Wie dem KPM-Chefdesigner Thomas Wenzel die Idee zur LAB-Serie kam, können Sie in einem spannenden Interview mit ihm nachlesen. 

    Beim Mörsern sind Sie übrigens nicht auf trockene Zutaten festgelegt. Auch öl- oder feuchtigkeitshaltige Pflanzen und Nüsse wie Knoblauch oder Sesam eignen sich zur Herstellung von aromatischen Pestos, Marinaden oder Pasten. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren