Unsere Berlin Highlights für den Herbst

    Für manch einen ist es die schönste Jahreszeit. Wenn sich Grunewald, Spandauer Forst und Krumme Lanke langsam in ein goldenes Kleid hüllen, ist der Herbst definitiv in Berlin angekommen. Unsere Heimatstadt lädt aber nicht nur zu langen Spaziergängen durch Parks und Wälder ein, sondern hat auch eine Vielzahl an kulturellen Highlights zu bieten. Wir haben da ein paar Ideen für Sie!

    Blick in die Designgeschichte: Sonderausstellung KPM Berlin und Bauhaus

    “Die Welt neu entdecken.” – Unter diesem Credo steht das Bauhaus-Jubiläum, das in diesem Jahr natürlich auch von der Königlichen Porzellan-Manufaktur gefeiert wird. Denn die Entstehungszeit der Designschule war für die KPM Berlin eine wichtige Schaffensphase. Klassiker wir die Vase HALLE oder das URBINO-Service sind in dieser Zeit entstanden. Zum 100. Geburtstag können Sie in einer Sonderausstellung der KPM Berlin die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des vom Bauhaus inspirierten Porzellans entdecken. Wir freuen uns auf Sie!

    KPM Berlin und Bauhaus – damals, heute, morgen, ab dem 1.9.2019 in der Wegelystraße 1, 10623 Berlin, Mo-Sa 10-18 Uhr, Eintritt frei.

    Handwerkskunst beim Tag der Manufakturen

    Als überzeugte Handwerker sind wir natürlich auch Fans aller anderen hochwertigen, handgemachten Produkte. Wenn es Ihnen genauso geht, haben Sie im September die Möglichkeit, mit uns in diese Welt einzutauchen. Bei den Tagen der Manufakturen können Sie nicht nur die Ausstellung "Handmade in Germany” erleben, sondern auch mit Manufakturisten, Handwerkern und Designern ins Gespräch zu kommen und so Herstellungsprozesse und Produktionsbedingungen nacherleben. Natürlich ist während der Tage für alle sinnlichen Vergnügen gesorgt: Wir laden Sie beim Foodmarket im Hof der KPM Berlin herzlich dazu ein, sich echten, handgemachten Genüssen hinzugeben!

    Tage der Manufakturen 2019. Ein Format der Initiative Deutsche Manufakturen. 21.9.2019, Wegelystraße 1, 10623 Berlin, geöffnet von 10-18 Uhr, Eintritt ist frei.

    Lustwandeln im Park und im Schloss Babelsberg

    Vor den Toren der Hauptstadt liegt ein ganz besonderes Bauwerk im Dornröschenschlaf oder, besser gesagt, im Schönheitsschlaf. Denn das Schloss Babelsberg wird derzeit umfassend saniert. Schon seit 2016 erstrahlt die Fassade des neugotischen Baus in neuem Glanz, die Innenräume stehen als nächstes an. Im September haben Sie die einmalige Möglichkeit, das ab 1833 für den Prinzen Wilhelm von Preußen (der spätere Kaiser Wilhelm I.) als Sommerresidenz errichtete Schloss in dieser Übergangsphase zu besichtigen. In der Führung erfahren Sie nicht nur Hintergründe zur Entstehungszeit – der Architekt Karl Friedrich Schinkel war übrigens auch Designer für die KPM Berlin –, sondern auch Details über die Nutzung des Schlosses während der DDR und Einzelheiten über die geplante Sanierung und das künftige Museumskonzept. 

    Schloss Babelsberg. Ein Zwischenstand. Führungen am 7.9. und 14.9.2019. Weitere Infos und Tickets.

    Kunstgenuss während der art berlin

    Bereits zum dritten Mal feiert die Kunstwelt ein ganzes Wochenende lang moderne und zeitgenössische Kunst. Während der art berlin präsentieren 110 nationale und internationale Galerien junge und etablierte Künstler. Der Veranstaltungsort könnte nicht besser gewählt sein: Vor der Kulisse des Flughafen Tempelhofs – an sich schon einen Besuch wert – entfalten die Werke eine ganz besondere Wirkkraft. Wir lassen uns das auf keinen Fall entgehen. Wie sieht es bei Ihnen aus, feiern Sie mit?

    art berlin. 12. bis 15. September, Flughafen Tempelhof sowie teilnehmende Berliner Galerien, Tickets zwischen 16 und 36 Euro.

    Schloss Babelsberg um 1900
    Angelika J. Trojnarski, Petrichor, 2019. Galerie Tanja Wagner Berlin @artberlinfair

    Festival of Lights in Berlin und Potsdamer Lichtspektakel

    Eine Galerie der ganz anderen Art können Sie im Oktober besuchen. Dann nämlich wird die Hauptstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten selbst zur Leinwand. Dass die Tage wieder kürzer werden, ist dafür quasi Voraussetzung. Denn beim Festival of Lights erstrahlen die bedeutendsten Wahrzeichen, Bauwerke und Plätze durch aufsehenerregende Projektionen, magische Videoshows und beeindruckende Lichtinstallationen.

    Wie ein kleiner Nachtrag dazu entführt sie das Potsdamer Lichtspektakel an einem Wochenende im November auf eine ähnlich magische Reise. In der Gartenanlage rund um das Schloss Belvedere Pfingstberg können Sie die kunstvollen Installationen bewundern, während für Ihr leibliches Wohl gut gesorgt wird – Lounge-Atmosphäre und DJ inklusive. 

    Festival of Lights. 11. bis 20.10.2019 an über 100 Orten in Berlin. Eintritt frei. 

    Potsdamer Lichtspektakel. Schloss Belvedere Pfingstberg, 2. Bis 4.11., 17 bis 22 Uhr, 4,50 Euro. 

    Der Berliner Dom erstrahlt zum Festival of Lights, @berlinfestivaloflights
    Der Laubengang vor dem Schloss Belvedere Pfingstberg mit kunstvoller Lichtinstallation

    Bei so viel Entertainment kann der Herbst gar nicht lang genug sein, oder? 

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren