Nobelhart & Schmutzig und die KPM Berlin: Brutal lokal

    Entdecken Sie, was das junge Restaurant Nobelhart & Schmutzig und die traditionsreiche KPM Berlin verbindet und lassen Sie sich zu einem Ausflug in die moderne Hochgastronomie verführen.

    „Unsere Küche ist abhängig von der Landwirtschaft, den Vorgaben der Natur und von den Lieferanten. Das ermöglicht uns, den Gästen das Berliner Umland auf dem Teller zu präsentieren.“ (Micha Schäfer, Küchenchef Nobelhart & Schmutzig)

    „Brutal lokal“, das ist Motto des 2015 eröffneten Restaurants Nobelhart & Schmutzig in Berlin Kreuzberg. Brutal lokal heißt für den Patron und Sommelier Billy Wagner und den Küchenchef Micha Schäfer, alte Konzepte der Hochgastronomie aufzubrechen, auf Lebensmittelproduzent:innen aus dem Berliner Umland und auf beste saisonale Zutaten zu setzen – Zitronen, Thunfisch und Schokolade sucht man hier vergebens.

    Sie verbinden mit ihrer Küche die Teilhabe am Reichtum der Natur in und um Berlin mit den Themen Umwelt, Wirtschaft, Herkunft und Identität, denn beide verstehen Essen auch als einen politischen Akt. Gekocht wird durchdacht und reduziert, jeder Bestandteil eines Gerichts hat seine Geschichte, die die Köch:innen interessierten Gästen auch gern erklären. Mit ihrem Konzept haben Wagner und Schäfer eine eigene, neue deutsche Handschrift und eine zeitgemäße, vorwärts gerichtete Gastronomie auf Augenhöhe entwickelt.

    Als Gast sitzen Sie um die offene Küche herum an einer Theke oder am großen Tisch und genießen das 10-Gänge-Menü von passend kuratiertem Porzellan der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin. Mit  der Kollektion LAB in minimalistischem Weiß oder opulent bemalten KURLAND Varianten verbinden sich regionale Lebensmittel, zubereitet in höchster Vollendung, mit Porzellan von zeitloser Ästhetik und stilprägendem Design und ergeben ein Erlebnis von  handgefertigtem Luxus für höchste Qualitätsansprüche.

    Neben unseren in traditionsreicher Handwerkskunst am historischen Manufakturstandort in Berlin-Charlottenburg gefertigten Tellern finden Sie hier auch weitere ausgewählte Objekte der Manufaktur wie stilvolle Windlichter der Reihe PLANETARIUM aus feinem Biskuitporzellan, die 2016 in Zusammenarbeit mit Studio Mark Braun entstanden sind.

    Überzeugen Sie sich selbst: Gemeinsam setzen das Nobelhart & Schmutzig und die KPM Berlin in der Friedrichstraße 218 neue Standards für Qualität und Nachhaltigkeit – handmade in Berlin.

    www.nobelhartundschmutzig.com

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren