All Eyes on: Mies van der Rohe Haus in Berlin

    Im Mies van der Rohe Haus in Berlin-Alt-Hohenschönhausen – dem zuletzt vom gleichnamigen Bauhaus-Architekten entworfenen Wohnhaus – wurde bereits feierlich das Bauhaus Jubiläumsjahr eingeleitet. Als Hommage an Marguerite Friedlaender, kommt die von ihr 1929 für die KPM Berlin entworfene Bauhaus-Vase HALLE im Fenster des Schlafzimmers zu allen Ehren.
    Arrangement, September 2019

    Das Haus Lemke in Berlin, heute Mies van der Rohe Haus, in Berlin-Alt-Hohenschönhausen ist das letzte vom berühmten Bauhaus-Architekten Ludwig Mies van der Rohe entworfene Gebäude in Deutschland, bevor er in die Vereinigten Staaten von Amerika emigrierte. Mit diesem Bau drückte Mies seine Liebe zum Backstein aus und wählte einen besonders einfachen, rotbunten Ziegel, der zu einer schönen und lebendigen Oberfläche veredelt wurde. Zugleich stellte er unter Beweis, dass sich die Wohnbedürfnisse des modernen Menschen auch mit wenigen Mitteln in maximaler Qualität realisieren lassen.

    Arrangement, August 2019

    Die Entwürfe der Bauhauszeit folgten dem Wunsch nach funktionaler Klarheit und technischer Zweckform. Puristische Architektur, reduzierte Kunst und formgerechtes Design verbalisierten den Wunsch nach Struktur und funktionsgerechtem Minimalismus. Die Zweckmäßigkeit der Dinge wurde bei allen Entwürfen klar in den Vordergrund gestellt. Auch bei der KPM Berlin folgte die Form der Funktion, wie 1929 von Marguerite Friedlaender entworfene Vase HALLE beweist. Ohne unnötige Details machen ihr bauchiger Rumpf und kegelförmiger Hals sie zu einem hochfunktionalen Designobjekt nach Bauhaus-Ästhetik.  

    Arrangement, Juli 2019

     

    Arrangement, Juni 2019

    Anlässlich des 100-Jährigen Bauhausjubiläums und als Hommage an Marguerite Friedlaender, wird die Vase HALLE im Mies van der Rohe Haus in zwölf Akten mit monatlich wechselnden aufwändigen, floralen und botanischen Ikebana-Kunstwerken befüllt. Dabei ist ihre schlichte geometrische Form der Ausgangs- und Bezugspunkt für eine Inszenierung, die Architektur, Kunst und Design im Einklang präsentiert. 

    Arrangement, Mai 2019

    Bei der japanischen Kunst des Blumensteckens "Ikebana", geht es darum Blumen so zu arrangieren, dass sie durch ihre Form und Gestaltung Harmonie ausdrücken und anders als im Westen, liegt die Betonung vor allem auf den Blättern und Stängeln. In den klassischen Schulen des Ikebana sollte durch die Auswahl des Materials auch die gegenwärtige Jahreszeit zu erkennen sein.  

    Arrangement, April 2019

    Auch der Ikebanameister Reinald Eckert, nimmt bei der Gestaltung seiner Arrangements für die Halle Vase das Spiel der Jahreszeiten auf und verwendet dafür unter anderem Pflanzen aus dem Garten Lemke. Die Vase stellt hierbei das verbindende Element zwischen drinnen und draußen dar und dient als Transporteur der Schönheit der Natur bzw. des Gartens. Das zurückgenommene Design der Vase aus Bauhaus-Zeiten bringt die floralen Kunstwerke besonders zur Geltung, da sie die Formen unterstützt, ohne sich selbst zu sehr in den Vordergrund zu stellen. 

    Die Vase HALLE ist aufgrund ihres schlichten Designs auch heute noch ein echter Designklassiker und übersteht zeitlos und stoisch alle Trends. 

    Seien Sie gespannt, wie die Bauhaus-Ästhetik für 11 weitere Monate erlebbar gemacht wird!

    Arrangement, März 2019
    Arrangement, Februar 2019
    Arrangement, Januar 2019
    Vase, HALLE 3

    Das Mies van der Rohe Haus

    Das Mies van der Rohe Haus bietet über das gesamte Jahr hinweg spannende Ausstellungen und Veranstaltungen rund um die Bauhauszeit und ihr Jubiläum. Mehr Informationen zum Architekturdenkmal der Bauhauszeit, den Ausstellungen oder Führungen erhalten Sie auf der Website


    Wann wird die Vase neu bestückt?

    10.01., 22.02., 29.03, 26.04, 31.05, 28.06., 26.07., 30.08., 27.09, 31.10., 29.11., 20.12.

    Foto: Marc Naroska

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren