Interview mit Tim Gronert – Autor von "Porzellan der KPM Berlin 1918 -1988"

by KPM

In seinem nach über zehnjähriger Forschungsarbeit soeben im Deutschen Kunstverlag erschienenen, dreibändigen Werk "Porzellan der KPM Berlin 1918–1988" widmet sich Autor Tim D. Gronert der modernen Berliner Porzellanproduktion in den siebzig Jahren zwischen 1918 und 1988 als die KPM offiziell „Staatliche Porzellan-Manufaktur Berlin“ hieß. Was ihn zu diesem Werk inspiriert hat, welche Erkenntnis er besonders spannend fand und vieles mehr, hat er uns in einem Interview verraten...

Nachhaltigkeit Handmade in Berlin

by KPM

Die KPM Berlin schreibt den schonenden Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen schon immer ganz oben auf ihre Agenda. Nachhaltigkeit ist für die über 250 Jahre alte Porzellan-Manufaktur also kein Trend, sondern gelebte Marken-DNA mit vielen Facetten. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr...

Ein Tag im Leben von...

by KPM

Jürgen Weitz, Inhaber der Weitz Porzellanhäuser, und Björn Rohde, KPM Sales Manager National, arbeiten Hand in Hand um KPM bestmöglich zu präsentieren. Ein interessantes Interview aus der dritten Ausgabe unseres WEISS Kundenmagazins...

"Jedes Stück ist wie eine Skulptur"

by KPM

Nora Lange liebt Kunst, das Fotografieren und Backen. Inwiefern Porzellan von KPM Berlin dabei eine Rolle spielt und warum manche Stücke für sie wahre Kunstwerke sind, erzählte die TV-Moderatorin, Foodbloggerin und Mutter in der dritten Ausgabe unseres KPM Berlin Kundenmagazins WEISS...

Wir feiern: 80 Jahre Feldblume

by KPM

Unsere Kollektion FELDBLUME feiert in diesem Jahr ihr 80-jähriges Bestehen. Anlass genug, uns noch einmal ihren Anfängen zu widmen...

Spurensuche – Die Berliner Gedenktafel

by KPM

Kleine Erinnerungsorte. Dezent schmiegen sich die filigranen Porzellantafeln an Häuserwände und Fassaden. Schon über 500 dieser Orte gibt es in ganz Berlin. Und es werden immer mehr. Seit 1985 erinnern die in der KPM gefertigten Gedenktafeln an herausragende Persönlichkeiten und an besondere Institutionen. Sie erzählen Geschichten und halten Geschichte lebendig. In den kommenden Monaten wollen wir Ihnen einige davon zeigen!

Der 20. Mai – Ein großer Tag für ein kleines Tier

by KPM

Am 20. Mai 2020 wird weltweit zum dritten Mal der „World Bee Day“ gefeiert. Ein Ehrentag, ausgerufen von der Generalversammlung der Vereinten Nationen, der das Bewusstsein für die Bedeutung von Bienen und der Bienenzucht schärfen soll und mit dem die Weltgemeinschaft die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen unterstreicht. Wir nehmen diesen Tag zum Anlass, um Ihnen unsere Wildbienen Edition vorzustellen.

Der kleine Unterschied: Ragout oder Terrine?

by KPM

Ragout und Terrine – zwar ist das eine bauchig und das andere flach, aber abgesehen davon sehen sich beide Gefäße zum Verwechseln ähnlich. Wir klären auf, was der kleine – aber feine – Unterschied ist und in welcher Tradition die beiden Behältnisse stehen.

Meister der Form: Enzo Mari und die KPM Berlin

by KPM

Design steht nicht nur für Ästhetik, sondern auch für Wissensvermittlung. Dieses Credo setzt Enzo Mari bei seiner Arbeit in den Mittelpunkt. Wir beleuchten das Werk des Künstlers, wozu auch Arbeiten für die KPM Berlin gezählt werden dürfen. Denn Mari schuf unter anderem das berühmte funktionale BERLIN-Service.