Wie frühstückt man in Tiergarten?

by KPM

Ausgeschlafen wird in Tiergarten eher selten, denn es hat einfach so viel zu bieten: Gefrühstückt wird beispielsweise unterwegs, an der frischen Luft und ganz klassisch im Ur-Berliner-Stil. Wir spazieren dann mal los…

LAB Becher mal anders – KPM meets Botanical Room

by KPM

Als Richard Kurth, Vertriebsmitarbeiter der KPM, auf der Suche nach Einrichtungsinspiration für seine Wohnung war, bekam er von einer Freundin den Tipp sich einmal The Botanical Room anzusehen. Die Webseite gefiel ihm so gut, dass er sich direkt aufmachte den Standort in Berlin aufzusuchen. 2 Jahre später ist aus dieser ersten Begegnung eine ganz besondere Kooperation entstanden...

Sonntagsblues, ade

by KPM

Für die Titelgeschichte „Elefant im Porzellanladen“ brachte die Redaktion des SZ-Magazins den Hamburger Zeichner und Illustrator Stefan Marx im April 2017 mit der KPM zusammen. Stefan Marx inszeniert seine bekannten „Sundaayyyssss“-Motive auch auf Kaffeetassen, Mokkakannen und Keksdosen der KPM Berlin. Heike Glaser hat Stefan Marx für das KPM Kundenmagazin WEISS interviewt.

Warum eine Tasse Tee immer eine gute Idee ist

by KPM

27 Liter im Jahr. So viel Tee trinkt der Deutsche im Durchschnitt, Tendenz steigend. Das liegt nicht nur daran, dass die Qualität der Tees immer besser und die Vielfalt der Sorten immer größer wird, sondern auch an den veränderten Bedürfnissen der Menschen. Denn wer Tee trinkt, gönnt sich eine bewusste Pause – und die können wir im schnelllebigen Alltag gut gebrauchen!

Die Porzellan-Frage: Spülmaschine ja oder nein?

by KPM

“Bloß nicht!” – Manch einer wird sich noch an den aufgeregten Aufschrei der Oma erinnern, wenn es um die Porzellan-Frage ging: Darf das gute Service in die Geschirrspülmaschine oder darf es nicht? Alle Handspül-Muffel können aufatmen, denn für das jüngere KPM-Porzellan gilt: es darf!

Wie frühstückt man in Charlottenburg?

by KPM

In Charlottenburg geht es fürstlich zu. Das liegt nicht nur am namensgebenden Schloss, sondern auch an dieser ganz bestimmten Lebensart der City West, die immer ein Hauch von Luxus umweht. Man könnte auch sagen: Charlottenburg ist der Champagner Berlins. So wie Kreuzberg unprätentiöser Sekt und Mitte eher weltgewandter Crémant wären, zeichnet den westlichen Kultbezirk vor allem eines aus: Eleganz und Exklusivität.

Ein Tag im Leben von...

by KPM

...Marek Lipowski. Seit 1985 als Bildhauer bei der KPM, ist der gebürtige Pole mit 65 Jahren ein beständiger Mitarbeiter der Manufaktur. Im Interview mit dem WEISS Magazin No.2 erzählt er, was für ihn die Arbeit in der Manufaktur so besonders macht.

Home Spa: So gelingt Ihre persönliche Wohlfühl-Oase

by KPM

Es gibt das perfekte Wetter, um nicht nach draußen gehen zu müssen. Denn seien wir ehrlich: Wenn es im Herbst regnet und stürmt, können wir es uns in unseren eigenen vier Wänden besonders gemütlich machen. Dieser Einladung zum Cocooning, also zum Rückzug in die Gemütlichkeit, folgen wir gerne. Wir haben daher ein paar tolle Ideen für Ihren ganz persönlichen Wohlfühl-Ort.

Nachhaltigkeit to go: KPM zum Mitnehmen

by KPM

Man trifft ihn überall. Ob in der U-Bahn, beim Shoppen, auf dem Weg ins Büro oder am Bahnsteig: der Coffee to go ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wer keine Zeit hat, beim Lieblings-Coffeeshop um die Ecke eine Pause einzulegen, nimmt sich den schnellen Muntermacher einfach mit. KPM hat genau dafür jetzt ein ganz besonderes Accessoire auf den Markt gebracht.