Durch so viele Hände wandert ein Porzellanstück in der Fertigung

    Bis Sie den ersten Schluck Kaffee aus Ihrer neuen KPM Lieblingstasse genießen dürfen, vergeht einiges an Zeit. Wir stellen Ihnen 4 wichtige Zahlen vor, die zur Fertigung eines Porzellanstücks nötig sind.

    29 Arbeitsschritte

    Von der Herstellung der Porzellanmasse, über das Giessen, Formen und Drehen bis hin zum Brennen braucht es 29 Arbeitsschritte, um ein Porzellanstück herzustellen. Jeder Arbeitsschritt erfordert volle Konzentration, jahrelange Erfahrung und Fingerspitzengefühl.

    25 Manufakturisten

    Die verschiedenen Arbeitsschritte erfordern unterschiedlichste Fähigkeiten und so bedarf es 25 spezialisierte Manufakturisten für die Herstellung eines Porzellanstücks. Vom Boissierer bis hin zum Porzellanmaler werden die verschiedenen Ausbildungsberufe auch in der Manufaktur angeboten.

    14 Arbeitstage

    Neben dem Auge für Details und Qualität braucht es bei unserem Handwerk vor allem eines: Geduld. Denn erst nach 14 Tagen ist der gesamte Manufakturprozess durchlaufen und ein perfektes Stück Handarbeit erstrahlt in weißem Gold. 

    10 Qualitätskontrollen

    Nur die besten Artikel sollen es am Ende zum Kunden schaffen. Deswegen unterlaufen unsere Porzellane insgesamt 10 Qualitätskontrollen, wie das Blautauchen oder die Handsortierung, während der Fertigung. 

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren