Ein Produkt nur für Sie

    Ob Ihre Lieblingsfarbe oder Ihr Lieblingsbild: Wie auch immer Sie Ihr Porzellan individualisiert haben wollen, die Meistermaler der KPM Berlin erfüllen Ihnen jeden Wunsch. So wie unserem Freund des Hauses Tim Labenda. Wir haben uns mit dem Modedesigner getroffen und mit ihm über seine eigens kreierte KPM-Tellerwand gesprochen. Lassen Sie sich inspirieren!

     

    Was hat Dich zu Deiner Tellerwand inspiriert?

    Unsere Wohnung! Ich bin ja totaler Pflanzen und Palmen Fan und horte diese bei uns zu Hause in jeder Ecke, und durch den Urban Jungle Vibe der bei uns in der Wohnung so langsam entstanden ist, kam die Idee, dieses Gefühl auf die Teller übertragen zu wollen.

    Warum hast Du Dir das Service URBINO ausgesucht?

    Urbino ist für mich persönlich das schönste und gleichzeitig anpassungsfähigste Service. Es ist modern und klassisch zugleich. Dabei gibt es individuellen Raum für Gestaltungsmöglichkeiten und man kann es auf verschiedenste Art und Weise einsetzen, ohne dass es sich dabei in den Vordergrund drängt. Das mag ich sehr und fand es deswegen so passend. So können die gemalten Pflanzen und die tolle Handarbeit für sich wirken und haben Urbino sozusagen als Leinwand.

    Was gefällt Dir an der Tellerwand am besten?

    Neben den Motiven natürlich die unterschiedlichen Größen der Teller, sowie die unterschiedlichen Größen der Motive. Der Mix ist einfach wunderschön. So gibt es komplett bemalte Teller und dann wieder welche auf denen nur ein kleines Motiv ist und man viel Weißraum drum herum hat und dann eben noch die dazwischen.

    Gibt es einen Lieblingsteller und wenn ja, warum?

    Ja mein Lieblingsteller ist definitiv der mit dem Ficus. Ich liebe wie die Malerin es geschafft hat, die einzelnen Blätter in das Weiß vom Teller ausfaden zu lassen und die unfassbare Farbvielfalt, die bei genauerem Hinsehen zu entdecken ist. Dadurch bekommt der Teller eine unglaubliche Tiefe und der Ficus wirkt fast real.

    Gibt es eine besondere Geschichte zu den Pflanzen, die Du für Deine Tellerwand ausgewählt hast?

    Es sind fast alles Pflanzen, die wir auch in der Wohnung haben und jede von Ihnen hat ihre eigene Geschichte zu erzählen. So haben wir zum Beispiel unsere Mutter Monstera Pflanze von einer älteren Dame aus dem betreuten Wohnen abgeholt, weil diese sich nicht mehr um das „Monster“ kümmern konnte! Sie hat sich damals so gefreut, dass Ihre Pflanze in gute Hände kommt - das werde ich nie vergessen.

    Du hattest ja die Möglichkeit, die Umsetzung Deiner Entwürfe in unserer Malerei zu begleiten. Was hat Dich an diesem Tag besonders beeindruckt?

    Besonders beeindruckt hat mich die entspannte Atmosphäre und die Ruhe und Gelassenheit, die die Malerei und ihre Künstler ausstrahlen. Ich finde das ganze Kunsthandwerk des Tellerbemalens einfach nur unglaublich spannend und könnte Stundenlang dabei zu sehen. Es ist wie eine Art Meditation für mich. :) Außerdem finde ich es genial, dass man quasi  jedes Motiv von den Künstlerinnen und Künstlern für sich umsetzten lassen kann.

    Gibt es in Deinem Freundes- bzw. Bekanntenkreis schon weitere Bewunderer?

    Ich glaube jeder der in unsere Wohnung kommt ist immer direkt fasziniert von der Tellerwand und begutachtet ganz ehrfürchtig das ausgezeichnete Handwerk (lacht)!

    Hast Du schon Ideen für weitere Individualisierungen? Wenn ja, würdest Du sie vielleicht auch selber mal aufs Porzellan bringen wollen?

    Hehe, na klar! Wenn Du mich so fragst, ich habe immer Ideen für Porzellan <3 Aber selber aufs Porzellan bringen, das würde ich mich nicht trauen. Dafür habe ich viel zu viel Respekt vor den Gestaltern in der Malerei :)

    Die Preise für Ihre persönlichen Wunschmotive erhalten Sie auf Anfrage über 
    manufakturverkauf@kpm-berlin.com

    Hier erfahren Sie mehr von Tim Labenda und seinem Urban Jungle: Instagram / Facebook / Website 

    Fotos: Tim Labenda

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren