Allererste Bohne: Der ausgezeichnete LAB Kaffeefilter

    Geht es Ihnen so wie uns und ohne guten Kaffee läuft der Tag nicht? Dann entdecken Sie den LAB Kaffeefilter. Der sieht besonders gut aus und produziert einen besonders wohlschmeckenden Kaffee. Erfahren Sie mehr über das neue KPM Lieblingsstück der Feinschmecker...

    Ohne frisch gekochten Kaffee geht es für die meisten nicht! Egal ob für den Start in den Tag, unterwegs im KPM To-go Becher oder für die entspannte Kaffeepause zwischendurch – die Tasse frisch gebrühter Kaffee ist ein absolutes Muss. Dabei legen wir zunehmend Wert auf gute Bohnen und die sanfte Kaffeezubereitung. So wird das Kaffeekochen zum kurzen Moment des Innehaltens, der Ruhe und Entspannung. Kaffeeliebhaber und Freizeit-Barista setzen dafür auf den KPM Kaffeefilter und die praktische Kaffeestation aus der LAB-Kollektion und zelebrieren ihre Kaffeezeremonie!

    Wie alle Stücke der Kollektion LAB überzeugt auch der unter Leitung des Chefdesigners Thomas Wenzel entwickelte Kaffeefilter mit klarer Form, minimalistischer Ausführung, einer hohen Funktionalität und elegantem Design. Die doppelte Wand des Filters bewirkt einen anhaltenden Thermoeffekt, der das Wasser während der Filterung auf einer idealen Temperatur hält. Dabei erwärmt sich die äußere Wand kaum und kann jederzeit mit bloßen Händen berührt werden. 

    Durch die Rippen bekommt der Kaffee eine optimale Extraktionszeit und die Gefahr verbrannten Kaffees durch zu schnelles Aufbrühen wird vermieden. Den angefertigten Kaffeefilter gibt es in zwei Größen #2 (0,4 l) und #4 (1l).

    Kaffeefilter #2, LAB
    Kaffeefilter #4, LAB

    Als weltweit erster doppelwandiger Thermo-Kaffeefilter der KPM Berlin gewann er 2016 den international begehrten iF Gold Award in der Disziplin „Product“. Das funktionelle und optische Gesamtkonzept des Produkts hat die internationale Expertenjury einfach überzeugt: „Es ist großartig zu sehen, dass die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin wieder im Spiel ist – mit einer komplett neuen und innovativen Perspektive auf ein low-tech Produkt wie dem Kaffeefilter.“

    Der ideale Begleiter zum KPM Kaffeefilter ist unsere aparte Kaffeestation. Ein Holzbrett mit höhenverstellbarem Metallarm, auf dem der dazugehörige Porzellanfilter abgestellt und  ein Kaffeebecher, Ihre Lieblingsfrühstückstasse oder eine Kanne darunter platziert werden können. So sitzt der Filter perfekt, wackelt nicht und lässt Sie entspannt das Kaffeezubereiten zelebrieren! 

    8 Schritte zum Glück: Kaffee kochen mit dem LAB Berlin Kaffeefilter

    1. Stellen Sie den Kaffeefilter auf Tasse, Kanne oder die Kaffeestation. 

    2. Falten Sie das Filterpapier und legen Sie es in den Kaffeefilter. 

    3. Befeuchten Sie das Filterpapier zur Sicherheit mit heißem Wasser. 

    4. Spülen Sie Ihre Tasse oder Kanne kurz mit etwas heißem Wasser aus.

    5. Geben Sie die Kaffeeauslese in den Filter (Größe 2: 25 g Kaffeepulver auf 0,4L Wasser, Größe 4: 55 g Kaffeepulver auf 1L Wasser).

    6. Erhitzen Sie das Wasser auf 92 - 96°C und übergießen Sie das Kaffeepulver in kreisförmigen Bewegungen, bis es knapp bedeckt ist. 

    7. Lassen Sie den aufgebrühten Kaffee im Filter für ca. 20-30 Sekunden quellen. 

    8. Gießen Sie das übrige Wasser langsam und in kreisförmigen Bewegungen nach.

    Fertig zum Genießen! Lassen Sie es sich schmecken. 

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren