Store Verfügbarkeit

SKU: 427015C-999

Mutmaßlich war es die Berliner Imbissbuden-Besitzerin Herta Heuwer, die die Currywurst am 4. September 1949 erfunden hat. Angeblich hatte sie an diesem Tag wenig Kundschaft, sodass sie mit ihren Zutaten experimentierte und eine der beliebtesten Speisen der Deutschen erfand. Seither ist die Currywurst aus Berlin ebenso wenig wegzudenken wie die Königliche Porzel­lan-Manufaktur, die in der Metropole zu Hause ist. Beide sind hier entstanden und haben weltweit Kultstatus erreicht. 

Zum 225. Geburtstag der berühmten Kollektion KURLAND im Jahr 2015 hat die KPM Berlin den Bestseller daher um eine stilvolle Currywurstschale aus Porzellan erweitert. Das Design von Chefdesigner Thomas Wenzel lässt die Wellenform der klassischen Pappschale in das typische KURLAND Relief übergehen und schlägt somit die Brücke zwischen Fastfood und Haute Cuisine, Nachhaltigkeit und Handwerkskunst.

Bei der Individualisierung kommt die jahrhundertealte Handwerkskunst der Porzellanmalerei zum Einsatz, bei der die Meistermalerinnen und Meistermaler der KPM mit höchster Präzision den gewünschten Schriftzug oder das Monogramm auftragen. Auch Bilder, Wappen oder Logos können von Meisterhand detailgetreu auf das Porzellan gebracht werden. Mithilfe des Konfigurators kann das Motiv hochgeladen und in der gewünschten Größe und Position platziert werden. Das ikonische KURLAND Relief kann zudem in einer gewünschten Farbe gestaltet werden. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf - durch die Kombination von Farbe und Personalisierung kreieren Sie ein individuelles und einzigartiges Stück von besonderem Wert.


Pflegehinweis: Damit die Freude an der filigranen, meisterhaft von Hand aufgetragenen Malerei von lebenslanger Dauer ist, empfiehlt sich ein sorgsamer Umgang. Das bemalte Porzellan ist grundsätzlich spülmaschinengeeignet, jedoch wird die regelmäßige Reinigung bestenfalls von Hand vorgenommen, um das Verblassen der Farben durch eine allzu häufige maschinelle Reinigung zu vermeiden.


Length in mm: 190

Height in mm: 35

Width in mm: 110

Weight in g: 0.23

Beauftragt durch Peter von Biron, Herzog von Kurland, entsteht in Berlin um 1790 der neuen Ästhetik folgend eine Serie in streng klassizistischer Form, die wohl zur Ikone der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin werden sollte: KURLAND. Ihre Gestalt ist eine Hommage an die Ideale und Formgebung der antiken Welt. Sachlichkeit, Strenge und Symmetrie vereinen sich zu einer edlen, geschlossenen und zeitlosen Form – der wohl bedeutendsten Porzellan-Kollektion des Klassizismus.