ARKADIA

AMOR moka pot, oval base

Weiss

270,00€

AMOR moka pot, oval base
AMOR moka pot, oval base
AMOR moka pot, oval base
AMOR moka pot, oval base

Das KPM-Service ARKADIA AMOR mit seiner ovalen Mokkakanne ist ein echter Hingucker. Das Reliefmedaillon zeigt die Adam und Eva, die ersten Menschen aus der biblischen Schöpfungsgeschichte. Die Kanne von KPM Berlin fasst 0,75 Liter.Die KPM Berlin entführt den Betrachter mit dem exklusiven Service ARKADIA in das Traumland Arkadien. Angeregt durch die von Siegmund Schütz, an der KPM, gefertigten kleinen Medaillons, beauftragte der Direktor der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berli

show more
Available

Lieferzeit 2-4 Werktage

Preise inkl. MwSt.; zzgl. Versandkosten

store verfügbarkeit
Alternativ in einem unserer KPM Stores kaufen

Store Verfügbarkeit

Maximum quantity selected
The maximum quantity of products in cart is reached
AMOR moka pot, oval base 270,00€
AMOR moka pot, oval base Weiss
270,00€
order online

Story

designer: Siegmund Schütz year: 1938 material: Porzellan

Jedes Einzelne der kostbaren ARKADIA Medaillons erzählt eine Geschichte aus der antiken Sagenwelt. Trude Petris 1938 gefertigte, neoklassizistische Form bietet die ideale Bühne für die Auftritte von Amor, Demeter und Pan, Delphin und Löwe, Muschel und Panflöte – die Vielfalt der Motive und Ideen scheint grenzenlos. Siegmund Schütz modellierte die filigranen Reliefs aus Biskuitporzellan. Die marmorähnliche Textur des Materials lässt die feinen Konturen im Spiel von Licht und Schatten markant hervortreten und bringt sagenhafte Momente auf den gedeckten Tisch.

Product details

item number
18403100
Dishwasher suitable Suitable for microwaves Hand painted Hand printed 24k gold Shiny platinum

Product description

Product description

Das KPM-Service ARKADIA AMOR mit seiner ovalen Mokkakanne ist ein echter Hingucker. Das Reliefmedaillon zeigt die Adam und Eva, die ersten Menschen aus der biblischen Schöpfungsgeschichte. Die Kanne von KPM Berlin fasst 0,75 Liter.

Die KPM Berlin entführt den Betrachter mit dem exklusiven Service ARKADIA in das Traumland Arkadien. Angeregt durch die von Siegmund Schütz, an der KPM, gefertigten kleinen Medaillons, beauftragte der Direktor der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin, Trude Petri mit der Entwicklung einer passenden Serviceform. Faszinierend ist das Wechselspiel von Licht und Schatten auf dem Porzellan: das raue Biskuitporzellan der Medaillons wird hierbei der glasierten glänzenden Oberfläche der übrigen Form entgegengesetzt. Thematisch knüpfen die Medaillons an die antiken Kameenttradition an und erzählen die Geschichte Arkadiens.