Die Victoria Vase

    Im Jahr 1860 zu Ehren der Kronprinzessin Victoria von Großbritannien durch den KPM-Modellmeister Julius Mantel entworfen, arbeiten heute Meistermalerinnen und Meistermaler aller Disziplinen über Monate an der aufwändig gestalteten VICTORIA Vase. Hier erfahren Sie mehr über die detailreichen Blumen-, Landschafts-, Dekor- und Vogelmalereien der opulenten Vase...

    Im Jahr 1860 wurde die VICTORIA Vase von dem KPM-Modellmeister Julius Mantel entworfen. Ihren Namen erhielt das prachtvolle Stück zu Ehren der Kronprinzessin Victoria von Großbritannien, die im Jahr 1858 den späteren Kaiser Friedrich III. von Preußen heiratete. Die Vase ist auf der Vorderseite mit einer Komposition aus weißen Rhododendronblüten und auf der Rückseite mit weißen Päonien in Weichmalerei dekoriert. Beeinflusst vom Impressionismus und der Hintergrund-Unschärfe der frühen Fotografie, entwickelte sich Ende des 19. Jahrhunderts in der Berliner Porzellan-Manufaktur eine Maltechnik für Blumen, die die Blüten mit virtuosem Farbauftrag und weichem Farbverlauf räumlich gestaffelt und wie in Licht getaucht erscheinen ließ.  

    Die Meistermalerinnen und Meistermaler kolorieren den Bildhintergrund mit einem dunkeltürkisfarbenem Fond, der von reicher, mit teilweise gravierter Goldornamentik auf farbigen Fondflächen eingefasst ist. Ein Beweis für die unvergleich­liche Expertise der KPM Meistermalerei, denn: Nur durch eine langjährige und aufwändige Experimentiertechnik, schrittweise Farbüber­lagerungen und mehrfache Zwischenbrände ließ sich dieser luxuriöse Grünton kreieren. Die Komposition der Farben und der genaue Malerei-Ablauf sind bis heute wohlgehütete Geheimnisse der Berliner Porzellan-Manufaktur.

    Wandert der Betrachter weiter, so sind auf den Seitenflächen der Vase Bildfelder mit Vogelmalereien vor einem herbstlich gefärbten Himmel zu sehen: ein Schwanzmeisenpaar auf Hagebuttenzweigen und ein Dompfaffpaar auf Ebereschenzweigen. Auch der mehreckige Sockel ist farblich auf die Vase abgestimmt. Er erstrahlt in Dunkeltürkis, Luftblau und Braunrot und wird umrahmt von filigran-ornamentaler Vergoldung. Bildfelder mit Farb- und Goldstaffagen, Landschaftsszenen und polychrome Malerei wechseln sich ab.

    Um dieses einzigartige Gesamtkunstwerk zu schaffen, haben die erfahrensten Maler:innen aus den Bereichen Blumen-, Landschafts-, Dekor- und Vogelmalerei gearbeitet. Brillante Farben, ein opulenter Dekor und die Eleganz der Form vereinen sich in der VICTORIA Vase zu einem Blickfang mit Weitenwirkung, der auch aus der Nähe betrachtet überzeugt.

    Derzeit können Sie das Einzelstück in unserem Flagshipstore in der Wegelystraße 1 bestaunen. Buchen Sie dafür Ihren individuellen Termin ganz einfach hier online.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren