Der 20. Mai – Ein großer Tag für ein kleines Tier

    Am 20. Mai 2020 wird weltweit zum dritten Mal der „World Bee Day“ gefeiert. Ein Ehrentag, ausgerufen von der Generalversammlung der Vereinten Nationen, der das Bewusstsein für die Bedeutung von Bienen und der Bienenzucht schärfen soll und mit dem die Weltgemeinschaft die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen unterstreicht. Wir nehmen diesen Tag zum Anlass, um Ihnen unsere Wildbienen Edition vorzustellen.

    Wild- und Honigbienen sowie unzählige andere Insekten sind ein wichtiger Bestandteil unserer biologischen Vielfalt und tragen maßgeblich zur Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen bei. Durch zahlreiche Faktoren verlieren Wild- und Honigbienen jedoch ihre Lebensgrundlage und sind gefährdet

    Anette Reimann und Katrin Heinzel gehören seit über 30 Jahren zur Meistermalerei der KPM Berlin. Die beiden Künstlerinnen verbindet zudem die gemeinsame Leidenschaft für den Artenschutz und im Speziellen den Schutz von Wildbienen und -blumen, dem sie ihre Schrebergärten in Berlin Charlottenburg gewidmet haben.

    Zur Förderung des Engagements ihrer beiden Meistermalerinnen lanciert die KPM Berlin im Frühling 2020 eine exklusive Handmalerei-Edition des To-go Bechers. Gemeinsam mit "Deutschland summt!", einer Initiative der Stiftung für Mensch und Umwelt, möchte die Manufaktur damit die Aufmerksamkeit für die Artenvielfalt sensibilisieren. Mit dem Kauf der Edition unterstützen Sie das Anliegen: Aus dem Verkaufserlös jedes KPM To-go Bechers der Edition Wildbienen kommen 20€ dem Artenschutz zugute.

    To-go Becher, Edition Wildbiene Dekor 3
    To-go Becher, Edition Wildbiene Dekor 2
    To-go Becher, Edition Wildbiene Dekor 1


    Wussten Sie schon, dass bestimmte Wildbienen nur bestimmte Wildblumen als bevorzugte Pollenquelle nutzen? Diese Tatsache greift auch die To-go Becher Edition mit seinen von Hand gemalten Dekoren auf. So findet sich die Ziest Schlürfbiene am Heilziest (Dekor 1), die Wald-Pelzbiene am Ackerrittersporn (Dekor 2) und die Feldhummel am Nordischen Mannsschild (Dekor 3) wieder.

    Warum der 20. Mai?

    Anton Janscha, geboren am 20. Mai 1734 in Bresniza, war ein slowenischer Hofimkermeister von Maria Theresia in Wien. Er leitete die weltweit erste moderne Imkerei-Schule und ist Verfasser zahlreicher Bücher über die Bienenzucht und Imkerei. Im Jahr 2014 startete der slowenische Imkerverband die World Bee Day Initiative mit Unterstützung der Regierung von Slowenien und setzte sich für den 20. Mai als UN-Weltbienentag ein. 2017 wurde der 20. Mai von den Vereinten Nationen schließlich zum internationalen World Bee Day erklärt.

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren