Wie frühstückt man in Tiergarten?

    Ausgeschlafen wird in Tiergarten eher selten, denn es hat einfach so viel zu bieten: Gefrühstückt wird beispielsweise unterwegs, an der frischen Luft und ganz klassisch im Ur-Berliner-Stil. Wir spazieren dann mal los…

    Herzstück und Namensgeber des Bezirks ist natürlich der Tiergarten, welcher mit seinen 200 Hektar zu den größten innerstädtischen Parks der Welt gehört und auch als “Grüne Lunge” Berlins bezeichnet wird. Wer hier die Natur genießt, kann dem Großstadtlärm entkommen, tief durchatmen und dem Vogelgezwitscher lauschen.

    Kurfürst Friedrich III. nutzte den großen Park bis Ende des 17. Jahrhunderts als Jagdrevier, bevor er als “Lustgarten für das Volk” geöffnet wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg sah es jedoch beinahe so aus, als würde der Tiergarten durch Abholzungen für Brennholz seine grünen Bewohner verlieren. Ab 1949 wurde der Park mit Baumspenden aus ganz Deutschland wieder aufgeforstet und ist heute ein Ort, den echte Berliner, Zugezogene und Besucher gleichermaßen genießen.

    Wer den Tiergarten auf der Suche nach einem typischen Berliner Frühstück verlässt, muss nur Ausschau nach dem nächsten Imbiss halten. Hier bekommen Sie knackige Wiener mit Schrippe und Senf serviert. Dazu ein heißer, schwarzer Filterkaffee und die morgendliche Stärkung ist komplett. Danach geht es weiter durch das Botschaftsviertel mit seinen beeindruckenden Villen und natürlich zum Herz der Hauptstadt, dem Regierungsviertel. In unmittelbarer Nähe befinden sich außerdem einige kulturelle Sehenswürdigkeiten, wie das Kulturforum oder das Haus der Kulturen der Welt, die vor allem bei unbeständigem Wetter immer eine gute Anlaufstelle sind.

    Frühstückstasse, Colors of BERLIN, Tiergarten

    Und auch die KPM ist eine Bewohnerin des geschichtsträchtigen Bezirks. Wenn Sie den Tiergarten Richtung Nordwesten verlassen, können Sie unserer Manufaktur einen Besuch abstatten und sich Ihre neue Frühstückstasse im satten Grün direkt mitnehmen. Im Kontrast zum klassischen Weiß des Porzellans strahlt es besonders lebendig und spiegelt damit die Bedeutung des grünen Stadtteils für Berlin hervorragend wider – eine Oase der Ruhe im aufregenden Großstadtdschungel.

    Die Kollektion Colors of BERLIN ist Ausdruck der Verbundenheit der KPM mit ihrer Heimatstadt. Die beliebte Frühstückstasse BERLIN gibt es nämlich in verschiedenen von Hand besprühten Lüsterfarben, wobei jede der irisierenden Farben einem anderen Bezirk gewidmet ist.

    Auch das warme Wedding-Violett sowie das besonders vornehme Charlottenburg-Perlmutt wird zu einem stilechten Highlight auf jedem Berliner Frühstückstisch!

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren