Warum eine Tasse Tee immer eine gute Idee ist

    27 Liter im Jahr. So viel Tee trinkt der Deutsche im Durchschnitt, Tendenz steigend. Das liegt nicht nur daran, dass die Qualität der Tees immer besser und die Vielfalt der Sorten immer größer wird, sondern auch an den veränderten Bedürfnissen der Menschen. Denn wer Tee trinkt, gönnt sich eine bewusste Pause – und die können wir im schnelllebigen Alltag gut gebrauchen!
    © Silvio Knezevic

    Meditation aus der Tasse

    In einigen asiatischen Kulturräumen ist die Zubereitung von Tee eine richtige Zeremonie mit festen Abläufen. Schon die Vorbereitung und Durchführung hat eine erholsame Wirkung auf Körper und Geist: Konzentration und Fokussierung auf das Ritual sorgen dafür, dass alle anderen Gedanken ausgeblendet werden – Meditation zum Trinken quasi.

    In Europa sind vor allem die Engländer und Ostfriesen Meister in der Kunst des Schwarztee-Trinkens. Und auch da gibt es bestimmte Traditionen: Während die Briten Scones und Marmelade zur Tea-Time reichen, übergießen die Ostfriesen einen großen weißen Kluntjes und verfeinern das Getränk mit einem Schuss Sahne – ohne umzurühren, damit jeder Schluck ein anderes Geschmackserlebnis bietet: vom herben Tee über den süßen Kandiszucker hin zur milden Sahne.

    Teetasse, URBINO CANTO
    Teekanne, URBINO CANTO, groß
    Zuckerdose, URBINO CANTO, klein
    Beilageschale, URBINO CANTO, mit Henkel

    Tee ist aber nicht nur Genussmittel, sondern hat zahlreiche Vorteile, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Je nach Sorte und Art enthält er Vitamine und Antioxidantien, stärkt das Immunsystem oder hat sogar einen positiven medizinischen Nutzen. So kann ein einfacher Aufguss von Kamillenblüten durch seine entzündungshemmende Wirkung bei Magen-Darm-Beschwerden Wunder wirken. Grüner Tee ist ein sanfter und gut bekömmlicher Muntermacher und eine echte Alternative zu Kaffee.

    Die Kunst des Teetrinkens

    Eine hohe Qualität der Teeblätter und Blüten erkennen Sie übrigens daran, dass diese ganz und an den Seiten aufgerollt sind. Bei grünem und weißem Tee gilt: je heller desto besser. Laut Liebhabern sollte jeder Tee wie Wein getrunken werden, nämlich in kleinen Schlucken, damit sein Aroma bewusst wahrgenommen werden kann – keinesfalls darf er gestürzt werden. Teetrinken ist etwas, das auf viele Arten und Weisen zelebriert werden kann: Bei angenehmer Musik, aus einem schönen Teeservice im Kreise von Freunden oder entspannt alleine und in sich ruhend. Tee ist die Einladung, die Welt da draußen für eine kurze Weile zu vergessen. Nehmen Sie sie an?

    Der volle Teegenuss entfaltet sich besonders gut in dem URBINO Teeservice der KPM Berlin, welches bereits seit über 60 Jahren im Museum of Modern Art in New York ausgestellt wird. In unserem ersten KPM Kundenmagazin WEISS erfahren Sie alles über die Geschichte und das einzigartige Design dieser edlen Kollektion.

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren