Ein Kuchen aus der Tasse

    Jules Villbrandt bloggt über alles, was sie liebt. Zum Beispiel Kuchen. Wir haben die Berlinerin gebeten, Cupcakes mit Hilfe von KPM Porzellan neu zu interpretieren. Entstanden sind bunte Törtchen aus traditionellen Tassen.

    Die Geburtstage von Friedrich dem Großen in seiner Kindheit waren ziemlich spartanisch. Ganz preußisch verzichtete das Königspaar auf allerhand Firlefanz. Es wurde recht still gefeiert. Heutzutage undenkbar! Bunte Kuchen, Musik und Geschenke gehören nun einmal einfach dazu. Das dachte sich der Alte Fritz zu seinen runden Geburtstagen auch und feierte als Erwachsener rauschende Feste.

    Kaffeetasse, KURLAND BLANC NOUVEAU, Lagune
    Kaffeetasse, KURLAND BLANC NOUVEAU, Pistache
    Kaffeetasse, KURLAND BLANC NOUVEAU, Lavande

    Sicherlich hätten ihm auch unsere prachtvollen Cupcakes ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Diese gehen übrigens auf Rezepte für Queen Cakes aus englischen Kochbüchern des 18. Jahrhunderts zurück. Eben majestätischer Kuchengenuss aus Tradition! Gebacken werden die kleinen Rührteig-Küchlein in entsprechenden Blechformen oder, im wahrsten Sinne des Wortes, in einer Tasse. Ob nun die Espressovariante aus der KURLAND Reihe, eine Kaffeetasse aus der ­URANIA Kollektion oder ganz modern aus der Serie BERLIN, bei 180 Grad lassen sich in den feinen Tassen im Handumdrehen die süßesten Variationen backen.

    Für 12 Cupcakes benötigt man:

    275 g Mehl
    3 TL Backpulver
    200 g Zucker
    250 ml Milch
    110 g weiche Butter
    1 Ei
    1 Prise Salz
    1 Päckchen Vanillezucker

    Zubereitung

    Im ersten Schritt Butter mit Zucker, Vanillezucker und Ei schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Salz vermengen und abwechselnd mit der Milch unter die Buttermischung heben.

    Den Teig in die Tassen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 160° bis 180° ungefähr 20 Minuten backen. Unser Tipp: Einen Fingerbreit unterhalb des Randes bei kleineren Tassen Platz lassen, bei Kaffeetassen sogar zwei Fingerbreit.

    Für die Krönung der königlichen Küchlein gibt es unterschiedliche Arten des Frostings. Bei allen gilt das gleiche Grundrezept:

    125 g Butter (Raumtemperatur)

    420 g Puderzucker

    Zunächst die Butter cremig schlagen und den Puderzucker nach und nach hinzugeben, bis eine geschmeidige Konsistenz erreicht ist. Je nach Geschmack können Aromen und Lebensmittelfarbe hinzugefügt werden. Die Masse nun mit einer Gebäckspritze auf die Küchlein garnieren. Diese Haube wiederum kann mit Nüssen, Früchten und essbaren Perlen dekoriert werden.

    Dessertteller 19.5, KURLAND BLANC NOUVEAU, Pistache
    Dessertteller 19.5, KURLAND BLANC NOUVEAU, Lagune
    Dessertteller 19.5, KURLAND BLANC NOUVEAU, Lavande
    Dessertteller 22, CERES
    Currywurst Set klein, KURLAND
    Dessertteller 17, URBINO CANTO

    JULES VILLBRANDT ist Fotografin und Gründerin des Blogmagazins herzundblut.com. Jules bloggt über Lifestyle­themen mit Fokus auf Homestorys, Reisen, Manufakturen und generell schöne Orte in Berlin und weit darüber hinaus.

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren