Das war das KPM Hoffest 2019

by KPM

Vom 14. bis zum 16. Juni haben wir wieder unsere Türen für das schönste Fest des Sommers geöffnet: An drei Tagen fand das alljährliche Hoffest der KPM Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin statt, bei dem mehr als 8000 Besucher einen Blick hinter die Kulissen des ältesten, seit 255 Jahren produzierenden Unternehmens Berlins werfen konnten, seine Klassiker erleben und Innovationen bestaunen konnten. Wir berichten Ihnen von unseren Highlights.

Erzählt doch mal, liebes Trade Marketing Team...

by KPM

Saskia Pfeifer und Larissa Braun sind Teil des Marketing Teams der KPM Berlin und speziell für den Bereich des Trade Marketings verantwortlich. Was ihre genauen Aufgaben sind und wie viel Kreativität sie in ihren Job einbringen können, erzählen sie im Interview.

Erzählen Sie doch mal, Herr Stolpmann

by KPM

Hagen Stolpmann ist einer unserer Meistermaler in der Manufaktur. Für die aktuelle "Durch den Tag"-Kampagne haben wir ihn gebeten den perfekten Tag mit KPM-Porzellan zu skizzieren. Wir haben ein paar Eindrücke beim Entstehen der Skizzen gesammelt und ihn gefragt, warum sein Job des Porzellanmalers so besonders ist.

Ein Tag im Leben von...

by KPM

... Sarah Bräuner. Seit einem Jahr ist sie nun ein fester Bestandteil der Manufaktur und ist seitdem maßgeblich an der Entwicklung neuer Produkte beteiligt. In einem Interview verrät sie, wie ein typischer Arbeitstag als Assistentin in der Design- & Produktentwicklung der KPM Berlin aussieht.

Trude Petri und die KPM Berlin

by KPM

Bildhauerin, Malerin und Designerin - die Hamburgerin Trude Petri gehört zu den bedeutendsten Gestaltern ihrer Zeit. Der Beweis für diese Erfolgsgeschichte findet sich noch heute im Museum of Modern Art in New York. Heute erfahren Sie, wie Petri und die KPM Berlin zueinander fanden.

Ein Tag im Leben von...

by KPM

...Michelle Sosna. Mit 23 ist sie im Bereich Malerei die jüngste Mitarbeiterin im Unternehmen. Warum die tägliche Herausforderung mit Pinsel und Farbe Michelle Sosna so viel Freude bereitet, verrät sie im Interview mit dem WEISS Magazin No.2.

Wie Marguerite Friedlaender die KPM prägte

by KPM

Die Arbeit der BAUHAUS-Schülerin Marguerite Friedlaender katapultierte die KPM in die Gegenwart – und sorgte für eine Kehrtwende in der deutschen Porzellangeschichte.

So war das erste Bauhaus Dinner in Halle

by KPM

2019 findet das 100-jährige Gründungsjubiläum des Bauhauses statt. Das Bauhaus wurde 1919 in Weimar gegründet und bestand, inklusive Umzügen nach Dessau und Berlin, nur 14 Jahre. Dennoch wirkt die legendäre Hochschule für Gestaltung bis in die Gegenwart fort. Am vergangenen Dienstag, den 4. Dezember 2018, wurde zum Auftakt des 100-jährigen Bauhaus Jubiläums der erste Bauhaus Abend in Halle an der Saale veranstaltet. Gewidmet wurde der Abend Marguerite Friedlaender, die auch heute noch eine große Rolle für KPM Berlin spielt.