Vase Halle 1, Bauhaus Dekor
    Vase Halle 1, Bauhaus Dekor128 €
    Vase Halle 2, Bauhaus Dekor
    Vase Halle 2, Bauhaus Dekor198 €
    Vase Halle 3, Bauhaus Dekor
    Vase Halle 3, Bauhaus Dekor258 €
    Inspiriert von den Original-Bauhaus-Tapeten
    Espresso-Set, URBINO, Bauhaus Dekor208 €
    Frühstücks-Set, URBINO, Bauhaus Dekor228 €

    Materialgerechte, handwerkliche Verarbeitung

    Die Entwürfe der Bauhauszeit folgten dem Wunsch nach funktionaler Klarheit und technischer Zweckform. Puristische Architektur, reduzierte Kunst und formgerechtes Design verbalisierten den Wunsch nach Struktur und funktionsgerechtem Minimalismus. Die Zweckmäßigkeit der Dinge wurde bei allen Entwürfen klar in den Vordergrund gestellt. Auch bei der KPM Berlin folgte die Form der Funktion, wie beispielsweise die Vase HALLE von Friedlaender beweist.

    Ohne unnötige Details machen ihr bauchiger Rumpf und kegelförmiger Hals sie zu einem hochfunktionalen Designobjekt nach Bauhaus-Ästhetik. Auch das Mokka- und Kaffeeservice HALLE´SCHE FORM sowie das HALLE TABLEAU entsprechen diesem zurückgenommenen, an geometrischen Formen orientiertem Design.

    Dejeuner, HALLE'SCHE FORM
    Mokkatasse, HALLE'SCHE FORM
    Entdecken Sie mehr Bauhaus Stories im KPM Magazin

    Neues vom Bauhaus Jubiläum

    by KPM

    Anlässlich des zweiten offiziellen Bauhaus-Dinner wurde das Leben und Werken des Möbelgestalters Erich Dieckmann geehrt. Wir berichten für Sie vom exklusiven Abend im Kunstgewerbemuseum in Berlin.

    Trude Petri und die KPM

    by KPM

    Bildhauerin, Malerin und Designerin - die Hamburgerin Trude Petri gehört zu den bedeutendsten Gestaltern ihrer Zeit. Der Beweis für diese Erfolgsgeschichte findet sich noch heute im Museum of Modern Art in New York. Heute erfahren Sie, wie Petri und die KPM zueinander fanden.

    All Eyes on: Mies van der Rohe Haus in Berlin

    by KPM

    Im Mies van der Rohe Haus in Berlin-Alt-Hohenschönhausen – dem zuletzt vom gleichnamigen Bauhaus-Architekten entworfenen Wohnhaus – wurde bereits feierlich das Bauhaus Jubiläumsjahr eingeleitet. Als Hommage an Marguerite Friedlaender, kommt die von ihr 1929 für die KPM Berlin entworfene Bauhaus-Vase HALLE im Fenster des Schlafzimmers zu allen Ehren.

    Wie Marguerite Friedlaender die KPM prägte

    by KPM

    Die Arbeit der BAUHAUS-Schülerin Marguerite Friedlaender katapultierte die KPM in die Gegenwart – und sorgte für eine Kehrtwende in der deutschen Porzellangeschichte.

    Bauhaus ist kein Stil

    by KPM

    Bevor Marguerite Friedlaender für die KPM Geschirr entwarf, hatte sie ihre Ausbildung am Bauhaus gemacht. Das Bauhaus war die einflussreichste Schule im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs im 20. Jahrhundert und brachte viele prägende Gestalter hervor. Das Bauhaus-Archiv in Berlin sammelt und stellt ihre besonderen Arbeiten aus. Ein Interview mit der Direktorin Frau Dr. Annemarie Jaeggi aus dem KPM Kundenmagazin WEISS N°2.